Führung durch die Ausstellung «Es lebe der winterSPORT!»

Die weisse Pracht lockt schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts die «Unterländer» in die Berge. Tourismusplakate und Fotografien aus der Sammlung sowie Werke der Churer Künstler Notta Caflisch und Ingo Rasp zeigen die Ursprünge des Wintersports in Graubünden, die Veränderung im Lauf der Zeit und seine Bedeutung für den Tourismus. Eine Reise von den Anfängen des Wintersports bis heute. Ausstellung: 12.00 bis 22.30 Uhr. notta.ch ingorasp.com