Programm

  • Häuser
  • Ausstellung Urgeschichte
  • Bündner Kunstmuseum
  • Bündner Naturmuseum
  • Chur Tourismus
  • CUADRO22
  • Forum Würth Chur
  • Fotostiftung Graubünden
  • Fundaziun Capauliana@Kunst & Co
  • Galerie Obertor
  • GKB AUDITORIUM
  • JazzChur@The Marsoel Bar
  • Kabinett der Visionäre
  • Kabinett der Visionäre@Bienagarta
  • Kabinett der Visionäre@Planaterra 11
  • Kantonsbibliothek und Staatsarchiv Graubünden
  • Klibühni, Das Theater
  • Postremise
  • Rätisches Museum
  • Regulakirche
  • Rhätische Bahn
  • Stadtbibliothek Chur
  • Theater Chur
  • Torculum
  • Werkstatt
  • Xtras
Kinderprogramm

Stellen Sie sich mittels Stern Ihr Programm zusammen.

Programm zurücksetzen Programm ausdrucken

Ausstellung Urgeschichte
Tittwiesenstrasse 100

12.00 bis 18.00 Uhr
Ausstellung, Führung
Urgeschichtliche Jagdwaffen

Die in der Urgeschichte benutzten Jagdwaffen wie Steinschleuder, Speerschleuder und Pfeilbogen werden in grossen Teilen unserer Erde heute noch benutzt. Nach Erklärungen zu diesen ältesten Waffen und Schussdemonstrationen dürfen Sie sich unter Anleitung selber als urgeschichtliche Jäger/in versuchen.
Balearenschleuder (Steinschleuder): jede halbe Stunde
Speerschleuder und Pfeilbogen: jede volle Stunde

Ausstellung Urgeschichte
Tittwiesenstrasse 100

12.00 bis 20.30 Uhr
Ausstellung, Führung
Leben und Arbeitstechniken der Altsteinzeit

Die unterschiedlichen Arten der Erzeugung von Feuer, die Bearbeitung des begehrten Feuersteins zu Werkzeugen, die verschiedenen Arbeitsschritte der Verarbeitung von Tierfellen zu Leder und Kleidern sowie die Herstellung der dazu notwendigen Werkzeuge aus Knochen und Holz waren für das Leben in der Steinzeit unerlässlich.

Ausstellung Urgeschichte
Tittwiesenstrasse 100

12.00 bis 20.30 Uhr
Ausstellung, Führung
Eiszeitkunst – Amulette und Jagdzauber

Ein begehrtes Material für die Herstellung von Kleinfiguren war das Elfenbein der Mammutstosszähne. Lernen Sie die frühesten Kunstwerke der Altsteinzeit und deren Formentwicklung in Bezug auf die Darstellung weiblicher Figuren bis zum Ende der Eiszeit kennen.

Ausstellung Urgeschichte
Tittwiesenstrasse 100

12.00 bis 13.00, 14.00 bis 15.00, 16.00 bis 17.00, 18.00 bis 21.00 Uhr
Ausstellung, Führung
Erfassbare Geschichte

Neue Lebensbilder der Ur- und Frühgeschichte, Werkzeuge, Geräte und völkerkundliche Quervergleiche machen Geschichte lebendiger und fassbarer. Viele Fragen und Geschehnisse vergangener Jahrhunderte sind heute noch sehr aktuell.
Die Nachbildung einer Grabung zeigt die vielfältige Arbeit der Archäolog/innen auf.

Ausstellung Urgeschichte
Tittwiesenstrasse 100

13.00, 13.30, 15.00, 15.30, 17.00, 17.30 Uhr (je 30 Min.)
Ausstellung, Führung
Ich, mit Mammuts

Die spezielle «Mammutecke» für Kinder lädt zum Fotoshooting in steinzeitlicher Kleidung ein. Eine tolle Erinnerung an die Altsteinzeit!

Bündner Kunstmuseum
Bahnhofstrasse 35

12.00 bis 19.00 Uhr
Ausstellung, Führung
Auf und davon

Inspiriert von den Kunstwerken im Bündner Kunstmuseum kannst du eine gestalterische Reise antreten. Im Atelier der Kunstvermittlung stehen dir dafür verschiedene Materialien zur Verfügung. Ob du in die Ferne schweifst oder in der Heimat bleibst, bei uns ist alles möglich. Komm vorbei und probiere es aus. Wir freuen uns auf deinen Besuch.

Bündner Kunstmuseum
Bahnhofstrasse 35

14.00, 16.00 Uhr (je 30 Min.)
Ausstellung, Führung
Corsin Fontana. Scalafundas

Die Ausstellung zeigt das künstlerische Schaffen von Corsin Fontana. Seine verschiedenen Reisen nach Marokko und durch Westafrika haben ihm neue Welten eröffnet. So setzt die Integration von Fontanas grosser Sammlung nordafrikanischer Musik in der Ausstellung einen überraschenden Fokus. Dadurch werden Zusammenhänge sichtbar und der Dialog mit anderen Kunst- und Kulturformen lässt das künstlerische Werk unter neuen Gesichtspunkten betrachten.

Bündner Kunstmuseum
Bahnhofstrasse 35

15.00, 17.00, 19.00 Uhr (je 30 Min.)
Ausstellung, Führung
Mit Biobauer Martin Ott unterwegs in der Ausstellung LandLiebe

Martin Ott ist Biobauer, Dozent und Autor und bewegt sich zwischen Landwirtschaft, Forschung und Kunst. Gemeinsam mit Studierenden aus der biodynamischen Ausbildung betreibt er den Hof des Kloster Schönthals in Langenbruck. Das neue an diesem Projekt ist die Suche nach Räumen und Möglichkeiten, die im Feld zwischen einer beseelten biodynamischen Landwirtschaft und der bildenden Kunst liegen.

Bündner Kunstmuseum
Bahnhofstrasse 35

18.00, 21.00 Uhr (je 30 Min.)
Ausstellung, Führung
Auf den Spuren der lächelnden Sphinx

Die Villa Planta schmücken fernländische Motive wie die beiden Sphingen beim Treppenaufgang zum Museumscafé oder der in der Dunkelheit leuchtende Halbmond auf der Kuppel. In der Führung mit Dr. Nicole Seeberger wird die Geschichte der historischen Privatvilla erzählt, welche ihren Anfang im ägyptischen Alexandrien nimmt.

Bündner Kunstmuseum
Bahnhofstrasse 35

20.00, 22.00 Uhr (je 30 Min.)
Musik, Gesang
Marokko in Chur. Konzert im Rahmen der Ausstellung von Corsin Fontana

Zu den Besonderheiten der Ausstellung von Corsin Fontana gehört die Integration von nordafrikanischer Musik. Während längeren Aufenthalten in Marokko und mehreren Reisen durch Westafrika fand der Künstler engen Bezug zur traditionellen Musik. Ein Höhepunkt ist sicher der Auftritt der Gruppe «Bana» um den Musiker Abderrahim Bani, die speziell für dieses Konzert nach Chur kommt.

Bündner Naturmuseum
Masanserstrasse 31

12.30, 13.30, 14.30, 16.30 Uhr (je 30 Min.)
Theater, Tanz, Comedy
Der goldene Karpfen – Ein Märchen aus Turkmenistan

Daniela Simeon führt mit ihrem Figurentheater das Märchen «Der goldene Karpfen» auf. Darin wird die Geschichte von Tair, Sohn eines Fischers, erzählt, der zusammen mit seinem Vater einen goldenen Karpfen fängt. Statt ihn dem Herrscher Kahn zu überbringen, lässt Tair den wunderbaren Fisch wieder frei. Gar nicht zum Gefallen des grossen Kahns… Ab 5 Jahren. Max. 25 Kinder.

Bündner Naturmuseum
Masanserstrasse 31

13.30, 15.30, 18.30, 20.30 Uhr (je 30 Min.)
Ausstellung, Führung
Führung: Der Fischotter – Die leise Rückkehr des Meisterschwimmers

Kaum ein einheimisches Säugetier ist so vollendet an ein Leben im Wasser und an Land angepasst wie der Fischotter. Doch dies schützte ihn nicht vor der Ausrottung. Seit kurzem aber ist der Fischotter zurück. Die Sonderausstellung stellt dieses faszinierende Tier vor und zeigt seine aktuelle Situation und Zukunftsperspektiven.

Bündner Naturmuseum
Masanserstrasse 31

14.30, 17.30 Uhr (je 30 Min.)
Vortrag, Film, Workshop
Von der Wasserspitzmaus bis zum Bachflohkrebs – Tiere unserer Gewässer

Dass in unseren Gewässern Fische, Biber oder Frösche leben, ist den meisten bekannt. Doch wussten Sie, dass es auch tauchende «Mäuse» und «Amseln» gibt? In diesem Vortrag lernen Sie ein paar weitere «Wasserratten» kennen, die unsere einheimischen Gewässer bewohnen.

Bündner Naturmuseum
Masanserstrasse 31

15.30, 17.30, 19.30 Uhr (je 30 Min.)
Vortrag, Film, Workshop
Der Biber – Der Landschaftsbauer ist zurück in Graubünden

Graubünden ist wieder ein Biber-Kanton! Seit über 10 Jahren kann das grösste Nagetier Europas entlang des Rheins und des Inns beobachtet werden. Der Vortrag zeigt die besondere Biologie des Bibers und seine bewegte Geschichte genauer auf. Ab 9 Jahren.
 
Ort: Saal B12 (neben dem Naturmuseum)

Bündner Naturmuseum
Masanserstrasse 31

16.30, 18.30 Uhr (je 30 Min.)
Vortrag, Film, Workshop
Der unsichtbare Fluss unter dem Rhein

Zwischen Schwarzwald und Vogesen liegt das grösste Grundwasserreservoir Europas. Wie ein unsichtbarer Fluss bewegt es sich unterhalb des Rheins nordwärts. Es speist Feuchtgebiete von einzigartiger Schönheit, voller seltener Tiere und Pflanzen, die der preisgekrönte Film in atemberaubenden Bildern präsentiert. Es werden Ausschnitte gezeigt. Ab 9 Jahren.  
 
Ort: Saal B12 (neben dem Naturmuseum)

Bündner Naturmuseum
Masanserstrasse 31

19.30, 21.30, 23.30 Uhr (je 30 Min.)
Musik, Gesang
Musikalische Lesung: Drei Bündner auf Wasserkur

Der Fischotter liebt das Wasser – die grossen Fragen aber lauten: Wann haben Robert Grossmann (Meeresorgel), Domenic Janett (Hydraulophon) und Gion Mathias Cavelty (Wasserpfeife) zum letzten Mal geduscht? Haben sie eine feuchte Aussprache? Steht ihnen das Wasser bis zum Hals? Kann man am Meeresboden Dudelsack spielen? Können Fische beatboxen? Heute Abend erfahren Sie es!

Chur Tourismus
Bahnhofplatz 3

12.00, 13.00, 15.30, 16.30 Uhr (je 30 Min.)
Ausstellung, Führung
Vorhang auf – Theaterleben in Chur

Die ersten Theaterdarbietungen durch Wandergruppen führen bis ins 17./18. Jh. zurück. Fester Bestandteil wurde das Churer Theaterleben dann um 1864 in der Postremise Chur und etwas später durch die Grande Dame Minna Senges-Faust im Casino Saal am Kornplatz. Eine Sensation war die Uraufführung von Bertolt Brechts «Antigone» 1948 im damaligen Theater im Rätushof. Erfahren Sie mehr zur Entwicklung der Theaterszene Churs! Max. 25 Personen.
stadtführungen.ch
Start: Theaterplatz / Ende: Alexanderplatz
 
Teilnahme nur mit Kontrollarmband. Prüfung Covid-Zertifikat und Online-Ticket bitte im Theater Chur (ab 11.30 Uhr) oder in einem anderen Haus.

CUADRO22
Ringstrasse 22

14.00 bis 24.00 Uhr
Ausstellung, Führung
Isa Carrillo – Natural Laws & Spiritual Connections: Emma Kunz’s Psyche Portraits

Emma Kunz (1892–1963) fasziniert – heute mehr als je zuvor. Basierend auf dem Geburtsdatum der Schweizer Künstlerin, Forscherin und Heilpraktikerin erarbeitet Isa Carrillo (*1982, Mexiko) numerologische Porträts von deren Psyche. Mit der Numerologie als Instrument zum Verständnis der Vergangenheit, versucht Isa Carrillo die verschleierte Geschichte von Emma Kunz durch geometrische Muster neu zu interpretieren und so eine Verbindung durch die Zeit und darüber hinaus zu schaffen.

isacarrillo.com

CUADRO22
Ringstrasse 22

14.00, 16.00, 18.00, 20.00 Uhr (je 30 Min.)
Ausstellung, Führung
Führung und Numerologie-Sitzungen mit Isa Carrillo

Die Künstlerin Isa Carrillo erläutert ihre Arbeit und damit verbunden die durch Numerologie erhaltenen Erkenntnisse über die Psyche von Emma Kunz. Nach der Führung zeigt sie in kurzen Numerologie-Sitzungen mit den Besucher/innen auf, wie aus dem Geburtsdatum und dem aktuellen Jahr das jeweils «persönliche Jahr» errechnet wird und was für Vorhersagen daraus abgeleitet werden können (Englisch/Spanisch).

CUADRO22
Ringstrasse 22

17.00, 19.00, 21.00 Uhr (je 30 Min.)
Musik, Gesang
Ester Poly

Ester Poly sind Martina Berther (E-Bass, Voc) und Béatrice Graf (Schlagzeug, Voc). Ihre Musik bewegt sich zwischen Psychedelic Rock, Punk und New Wave und ist inhaltlich meist politisch. Seit der Gründung 2013 hat das Duo über 160 Konzerte im In- und Ausland gespielt. Im Sommer 2021 ist ihr zweites Album «WET» erschienen, welches sie nun am Langen Samstag im CUADRO22 präsentieren.

esterpoly.ch

CUADRO22
Ringstrasse 22

22.00 bis 03.00 Uhr
Musik, Gesang
Langer Ausklang: Princess P.

Es gibt wohl kaum einen DJ-Dayjob der kredibler ist, als selbst in einem Plattenladen zu arbeiten. So überrascht es kaum, dass Princess P. mit müheloser Leichtigkeit stets die wahren Perlen aus ihrem Plattenkoffer zaubert. Bereits seit den 90ern aktiv und in diverse Musikprojekte involviert, kann man sie durchaus zu den Grandes Dames des hiesigen DJ Zirkus zählen.

soundcloud.com/princesspdj

Forum Würth Chur
Aspermontstrasse 1

12.30 bis 15.30 Uhr
Vortrag, Film, Workshop
Spieglein, Spieglein in der Hand (offenes Atelier)

In unserem Atelier gestalten wir mit Hilfe von Spiegeln schöne, freche Portraits von uns selbst. Spieglein, Spieglein in der Hand, welches ist das lustigste Abbild im ganzen Land!

Für Kinder von 5 bis 12 Jahren.

Forum Würth Chur
Aspermontstrasse 1

12.30 bis 18.00 Uhr
Ausstellung, Führung
Kunst-Such-Spiel

Für unsere jüngsten Besucher liegt das Kunst-Such-Spiel bereit. Dabei musst du Rätsel und Aufgaben zur aktuellen Ausstellung und zum Skulpturenpark lösen. Richtige Antworten werden mit einer kleinen Überraschung belohnt.

Forum Würth Chur
Aspermontstrasse 1

12.30 bis 18.00 Uhr
Ausstellung, Führung
Foto-Aktion

Wir halten deinen Besuch in der Ausstellung auf einem Foto fest. Das Erinnerungsfoto erhälst du gleich mit auf den Weg.

Forum Würth Chur
Aspermontstrasse 1

14.00, 15.00, 16.00 Uhr (je 30 Min.)
Musik, Gesang
Freunde – Musikalische Umrahmung des Bilderbuches von Helme Heine

Die drei Freunde Franz Hahn, Röbi Mauser und der dicke Jonathan zählen zu den unsterblichen Bilderbuchhelden dieser Welt. Sie zeigen, wie man zu dritt die Höhen und Tiefen des Lebens meistert. Denn richtige Freunde stehen immer zueinander. Die Geschichte der drei Freunde wird von einer Erzählerin vorgetragen und mit passenden, unterhaltenden Blasmusikstücken untermalt.

Ein Programm der Jugendmusik Chur für Kinder von 3 bis 8 Jahren.

Forum Würth Chur
Aspermontstrasse 1

15.30 bis 16.00 Uhr
Ausstellung, Führung
Kinderführung: Frauenpower

Gemeinsam betrachten wir verschiedene kunstvolle Darstellungen von Frauen. Dabei begegnen wir Models, Göttinnen, Hexen und anderen ausdrucksstarken Weiblichkeiten. Für Kinder von 5 bis 12 Jahren.

Forum Würth Chur
Aspermontstrasse 1

17.30, 19.00, 20.30 Uhr (je 30 Min.)
Ausstellung, Führung
Führung: Frau im Bild

Auf einem Rundgang durch die Ausstellung «Frau im Bild» mit Remo A. Alig erleben Sie, wie Künstler und Künstlerinnen überraschende Wege gefunden haben, die Rolle der Frau zu interpretieren. 

Forum Würth Chur
Aspermontstrasse 1

19.00, 20.00, 21.30, 22.30 Uhr (je 30 Min.)
Theater, Tanz, Comedy
Comedyprogramm: Marc Haller

Dieses Programm hat es in sich: «Erwin» sucht gemeinsam mit seinem Publikum nach dem Sinn des Lebens und zeigt auf, wie «Hoppla-Momente» erfolgreich machen können. Das neue Bühnenprogramm von Marc Haller ist keine klassische Comedy und auch keine klassische Zauberei, sondern eine raffinierte Mischung aus beidem – schweizerisch und schmackhaft wie ein Käse-Fondue. Lassen Sie sich überraschen!

Fotostiftung Graubünden
Regierungsplatz 30

12.00 bis 24.00 Uhr
Ausstellung, Führung
Churer Vorher-Nachher-Fotos von Charly Bieler

Schaufenster-Ausstellung mit Vorher-Nachher-Fotos aus dem neuen Buch «Chur – Zeitzeichen 1860–2022». Anhand von historischen Fotografien, die bis ins Jahr 1860 zurückreichen, konzentriert Charly Bieler sein Augenmerk auf die baulichen und gesellschaftlichen Veränderungen in der ältesten Stadt der Schweiz. Die Ausstellung erstreckt sich über verschiedene Schaufenster von der Fotostiftung bis zur Buchhandlung Karlihof.

Fotostiftung Graubünden
Regierungsplatz 30

12.00 bis 15.00, 17.00 bis 20.00 Uhr
Literatur, Poetry Slam
Buchvernissage: «Chur – Zeitzeichen 1860–2022»

Der Churer Journalist und Sachbuchautor Charly Bieler präsentiert und signiert sein neues Buch. «Chur – Zeitzeichen 1860-2022» vergleicht historisches Schwarz-weiss-Fotomaterial mit der heutigen Situation und beinhaltet auch allerlei Anekdoten über die älteste Stadt der Schweiz im Wandel der Jahrzehnte.

Fundaziun Capauliana@Kunst & Co
Galerie Kunst & Co – Reichsgasse 11

14.00 bis 22.00 Uhr
Ausstellung, Führung
nAKT. Schönheitsideale im Wandel der Zeit.

Mit  dieser Ausstellung geht die Fundaziun Capauliana für einmal ganz neue Wege – weg von den wunderschönen Bergen Graubündens hin zum wohl ältesten und faszinierendsten Motiv in der Kunst – dem Akt. Künstler in der Ausstellung: Paul Camenisch, Gian Casty, Erich Erler, Alberto Giacometti, Giovanni Giacometti, Andreas Juon, E.L. Kirchner, Ursina Vinzens u.a.

Fundaziun Capauliana@Kunst & Co
Galerie Kunst & Co – Reichsgasse 11

16.00, 18.00, 20.00 Uhr (je 30 Min.)
Musik, Gesang
CHIARA

Stimmgewaltig, einzigartig, CHIARA!

Die jungen Frauen faszinieren mit ihren meist rätoromanischen Texten und dem bezaubernden Sound. Die Band erobert zur Zeit die Lande und ihre Texterin und Frontfrau Chiara lässt die Songs durch ihre magnetische Ausstrahlung und leidenschaftliche Performance zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Max. 15 Personen.

musicchiara.ch

Galerie Obertor
Obere Gasse 54

13.00 bis 22.00 Uhr
Ausstellung, Führung
Scaläratobel

Die Künstlerin Gudelia Kobelt (Objekte) und der Künstler Andrea Karl Fontana (Bilder) führen durch die Ausstellung «Scaläratobel».

Galerie Obertor
Obere Gasse 54

14.00, 20.00 Uhr (je 30 Min.)
Musik, Gesang
Erich Nussbaum spielt

Konzert mit dem Gitarristen Erich Nussbaum.

Galerie Obertor
Obere Gasse 54

17.30, 19.00 Uhr (je 30. Min.)
Literatur, Poetry Slam
Scaläratobel und andere Geister

Den Erzählungen zufolge kommen alle bösen Churer Seelen an diesen sagenumwobenen Ort am Fuss des Montalin. Lesung mit Ursina Hartmann.

GKB AUDITORIUM
Engadinstrasse 25

13.00, 14.30, 16.00 Uhr (je 30 Min.)
Musik, Gesang
incantanti – Chormusik, die verzaubert.

Das junge Vokalensemble aus Graubünden begeistert und berührt an seinen zahlreichen Konzerten Menschen im In- und Ausland. Im Repertoire stehen besinnliche und rührende Klänge aus der Heimat in rätoromanischer Sprache sowie zeitgenössische und anspruchsvolle Chorliteratur. Konzertbesucher/innen werden auf eine musikalische Reise durch Raum und Zeit mitgenommen und eingebettet in sonore und warme Klänge. Leitung: Christian Klucker.

incantanti.ch

GKB AUDITORIUM
Engadinstrasse 25

13.30, 15.00, 16.30, 18.00, 19.30, 21.00 Uhr (je 40 Min.)
Ausstellung, Führung
GKB Kunstdepot

Die GKB KUNSTSAMMLUNG umfasst rund 1600 Werke, von denen viele in bankeigenen Gebäuden hängen. Im Rahmen dieser Führung sind Schätze der Sammlung zu sehen, die gegenwärtig im Kunstdepot lagern. Zudem wird ein Bilderzyklus von Künstlerinnen gezeigt, deren Oeuvre zum Teil weniger Beachtung fand, als dass ihre eigenständigen Positionen vermuten lassen würden. Max. 20 Personen.

GKB AUDITORIUM
Engadinstrasse 25

19.00, 20.30, 22.00 Uhr (je 30 Min)
Musik, Gesang
Celloquartett der Kammerphilharmonie Graubünden

Was ist besser als ein Cello? Vier Celli natürlich! Das Celloquartett der Kammerphilharmonie Graubünden nimmt die Konzertbesucher/innen mit auf eine Reise durch drei Jahrhunderte. Die Formation wird Werke bekannter und unbekannter Komponisten präsentieren. Ein spannendes und abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt.

kammerphilharmonie.ch

JazzChur@The Marsoel Bar
Süsswinkelgasse 25

15.00, 16.00, 17.00 Uhr (je 30 Min.)
Musik, Gesang
IKARUS – «Get ready for a musical journey that will leave you breathless and exhilarated!»

Zweistimmiger Gesang, der von weich bis durchdringend und von melodiös bis scatted reicht, und eine Rhythm Section, die groovend mit anspruchsvollen Taktarten experimentiert: Das ist IKARUS. Die Schweizer Band ist häufig in Europa und Japan unterwegs und entführt ihre Zuhörerschaft in ein sich ständig veränderndes Klangmobile.

Line-Up:

Anna Hirsch voc, Andreas Lareida voc, Lucca Fries p, Mo Meyer b, Oliveras dr/comp

ikarus.band

JazzChur@The Marsoel Bar
Süsswinkelgasse 25

21.30, 22.30, 23.30 Uhr (je 30 Min.)
Musik, Gesang
Hello Mister Z: The Music of Frank Zappa – «Jazz is not dead, it just smells funny.»

Mittlerweile gibt es eine Reihe von Formationen, deren Jazz-Auffassung keineswegs stinkt, sondern ohne muffelig-modrigen Beigeschmack daherkommt. Das Trio um den Posaunisten Robert Morgenthaler, den Gitarristen Urs Röllin und dem Estnischen Schlagzeuger Tanel Ruben gehört ohne Zweifel dazu. Die drei Musiker haben ein Programm im Geiste ihres Idols Frank Zappa erarbeitet, in dem sie sich verschiedenen Kompositionen von Zappa annehmen und die Musik des 1993 verstorbenen Künstlers wieder aufleben lassen.

Line-Up:

Robert Morgenthaler tromb/efx, Urs Röllin g/efx, Tanel Ruben dr

robertmorgenthaler.ch

Kabinett der Visionäre
Sägenstrasse 75

14.00 bis 17.00 Uhr
Vortrag, Film, Workshop
Graffitiworkshop

Der Graffitiworkshop mit den Churer Graffitikünstler/innen begeistert bereits seit einigen Jahren die jungen Generationen. Ab 5 Jahren.bane-pest.ch

 
 
Zugang nur mit Kontrollarmband. Prüfung Covid-Zertifikat und Online-Ticket bitte beim Bienagarta (Eingang Sägenstrasse) oder in einem anderen Haus.

Kabinett der Visionäre@Bienagarta
Bienenstrasse/Sägenstrasse

12.00 bis 20.00 Uhr
Ausstellung, Führung
Kunst und Möblierung

Interventionen der Kanti (6Fab und sfBG4G) mit mutierten Kunstzitaten vergangener Influencer/innen sowie einer vermeintlich demokratischen Bühne auf einer archäologisch fast schon interessanten Baubrache provozieren zum Mitdenken und Partizipieren, während Holzmöbel der ibW Studierenden zum Begutachten und Verweilen einladen.

Kabinett der Visionäre@Bienagarta
Bienenstrasse/Sägenstrasse

14.00, 16.00 Uhr (je 30 Min.)
Ausstellung, Führung
Dr Bienagarta

Führungen zur Permakultur und Gartenpflege mit der Schneckenkönigin Karin Roth. Ab 5 Jahren. Max. 15 Personen.

schneckenkoenigin.ch

Kabinett der Visionäre@Bienagarta
Bienenstrasse/Sägenstrasse

14.30 bis 15.15 Uhr
Musik, Gesang
Maryon Capararo Castro

Die kreative und aufmerksame Singer-Songwriterin bringt mit ihrer Energie Friede und Freude. 

Kabinett der Visionäre@Bienagarta
Bienenstrasse/Sägenstrasse

16.30 bis 17.15 Uhr
Musik, Gesang
Mirome

Wenn man Musik als Sprache sieht, dann spricht Mirome sie in allen Akzenten. Ob Gitarre, Bass, Panflöte oder Schlagzeug, der Berner Musiker spielt viele Instrumente mit instinktiver Leichtigkeit. Als Produzent, Instrumentalist und Sänger kreiert er seine eigene Musik. Beeinflusst durch die Rhythmen seiner südamerikanischen Wurzeln entstehen so einzigartige Klangbilder, welche durch ihre Vielschichtigkeit stets auf ein Neues überraschen. Frisch, modern und trotzdem zeitlos: Das ist Mirome.

Kabinett der Visionäre@Bienagarta
Bienenstrasse/Sägenstrasse

18.30 bis 19.15 Uhr
Musik, Gesang
Steak Face

Eine stimmungsgeladene Mischung aus Rock, Pop, Funk und Punk in zarten bis harten Klängen aus dem Churer Rheintal. Dabei sind die englischsprachigen Songs mit eingängigen Melodien allesamt vom Gitarristen und Sänger Gianmarco Lardi selbst geschrieben. Gianmarcos Bruder Riccardo an den Drums bringt den nötigen Punch und setzt mit seiner Stimme wichtige Akzente. Am Bass sorgt Schwager Glevenson de la Luna für das groovige Fundament.

Kabinett der Visionäre@Planaterra 11
Planaterrastrasse 11

12.00 bis 22.00 Uhr
Ausstellung, Führung
Hinter dem Horizont ist die Erde flach

Das visionäre Künstlerkollektiv lädt zur interaktiven Ausstellung in die Remise der Planaterra 11 ein. Wir suchen die Zukunft!
 
Mit: Yvonne Gienal, Priska Inauen, Marietta Kobald, Gudelia Kobelt, Klimastreik Graubünden, KulturPunkt – Der neue Begegnungsort, Mathias Kunfermann, Yvonne Michel Conrad, Lisa Parisa, Lukrezia Walker, Rico Vogel, Veronika Übersax / Soundperformance mit Visuals von Zweites Kapitel, Rosa & Terpene feat. Lilith
 
Interaktion mit der Ausstellung: Alle Besuchenden sind eingeladen sich auch vor Ort mit einem Beitrag zu beteiligen. Es steht Material bereit oder man bringt selbst welches mit.

Kabinett der Visionäre@Planaterra 11
Planaterrastrasse 11

13.30 bis 14.15 Uhr
Musik, Gesang
Ernst Eggenberger

Seit 1969 als Sänger und Songwriter aktiv. Live Solo, im Duo oder mit Band. Er spielt mit seinen Bands in wechselnden Besetzungen und war bereits auf Produktionen mit Funny Hill, Endless Avenue, Flo oder Riccarda Vedana zu hören.

Kabinett der Visionäre@Planaterra 11
Planaterrastrasse 11

14.00 bis 17.00 Uhr
Vortrag, Film, Workshop
Statements für die Zukunft

Workshop für Gross und Klein: Sticker und Buttons mit Statements für die Zukunft.

Kabinett der Visionäre@Planaterra 11
Planaterrastrasse 11

14.30, 16.30, 18.30 Uhr (je 45 Min.)
Ausstellung, Führung
Von der Musterschule zum Zukunftsprojekt

Führung durch das Genossenschaftshaus mit bainviver.

Deutsch/Italienisch um 14.30 und 18.30 Uhr.

Deutsch/Englisch um 16.30 Uhr.

Kabinett der Visionäre@Planaterra 11
Planaterrastrasse 11

15.30 bis 16.15 Uhr
Musik, Gesang
Carmen Cresta (Solo)

Carmen Cresta ist unterwegs mit ihrem Bündnerblues. Mit ihrem Album «Aurora» ist sie gleich auf Platz 16 in die Albumcharts eingestiegen. Nach dieser tollen Zeit mit ihrer Band hat sie nun ein völlig neues Solo-Programm geschrieben: Bündnerblues.

carmencresta.ch

Kabinett der Visionäre@Planaterra 11
Planaterrastrasse 11

16.30 bis 22.00 Uhr
Ausstellung, Führung
Sömmis / Träume

Fassadenprojektion am Planaterra 11 von Moreno Rinaldi.

Kabinett der Visionäre@Planaterra 11
Planaterrastrasse 11

17.30 bis 18.15 Uhr
Musik, Gesang
Mary X

Die junge Singer-Songwriterin präsentiert am Langen Samstag eigene Songs und Covers. Im Dezember wird sie eine Auswahl an eigenen Songs als kleines Album veröffentlichen. Lassen Sie die ganz persönlichen Gedanken und Gefühle der Churer Musikerin auf sich wirken.

Kabinett der Visionäre@Planaterra 11
Planaterrastrasse 11

21.00 bis 21.30 Uhr
Musik, Gesang
Duettin – Giigamusik im Schtägahuus

Laura Zangger und Agnes Byland spielen, was ihnen gefällt, von Barock bis Tango. Was genau? Namen sind Schall und Rauch… Vor allem Schall – und wie! Lassen Sie sich überraschen. Max. 30 Personen.

Kabinett der Visionäre@Planaterra 11
Planaterrastrasse 11

21.30 bis 22.15 Uhr
Musik, Gesang
Soundperformance

Zweites Kapitel, Rosa & Terpene kommen zurück nach Chur – diesmal live statt ab Konserve – in Begleitung von Liliths Visuals. Sie bewegen sich irgendwo zwischen Drone, Noise und abstrakten Beats, gepaart mit Textfragmenten. Fliegend oder liegend. Max. 20 Personen.

Kantonsbibliothek und Staatsarchiv Graubünden
Karlihofplatz

14.00, 17.00, 20.00 Uhr (je 30 Min.)
Literatur, Poetry Slam
Midlife Burnout – Stand Up Poetry mit dem Bündner Jachen Wehrli

Burnout, Depression, Midlife Crisis und Familienvater dreier pubertierender Kinder: Da ist Stimmung garantiert! Vom Hoch zum Tief und von Traurigkeit zur Heiterkeit. Situationen, die mancher zu gut kennt. Jachen Wehrli kennt sich aus und stellt mit einer Mischung aus Stand Up Poetry, Comedy-Slam und einem Hauch von Spoken Word Performance die alltäglichen Probleme und Situationen eines Ü40 Mannes dar.

wehrli-poetry.ch

Kantonsbibliothek und Staatsarchiv Graubünden
Karlihofplatz

15.00, 18.00, 21.00 Uhr (je 30 Min)
Vortrag, Film, Workshop
«Eine Reise durch Graubünden, nicht der kürzeste, aber der schönste Weg»

In den frühen 1930er Jahren wurde der Werbefilm der Berninabahn schweizweit in vollen Sälen gezeigt. Seither galt der Film als verschollen und kam erst 2018 als Teil einer Schenkung in den Bestand der Kantonsbibliothek Graubünden. Gezeigt werden Filmsequenzen, ergänzt um Hintergründe zum Restaurierungs- und Digitalisierungsprojekt.

Kantonsbibliothek und Staatsarchiv Graubünden
Karlihofplatz

16.00, 19.00, 22.00 Uhr (je 30 Min.)
Musik, Gesang
Hier spielt die Musik!

Aus dem Nachlass von Duri Sialm (1891-1961) kommen – passend zum Jubiläumsjahr – einige Werke zur Uraufführung (Publikation in Vorbereitung). Es spielen und singen die Mezzosopranistin Salome Cavegn und der Pianist Andriy Dragan. Zusätzlich werden Lieder und Klavierwerke von Armon Cantieni (1907-1962), Gion Giusep Derungs (*1932) und – als weitere Uraufführung – zwei Bagatellen von Raffaele d’Alessandro (1911-1959) vorgetragen. Radio RTR zeichnet auf.

Klibühni, Das Theater
Kirchgasse 14

14.00, 15.30, 17.00 Uhr (je 30 Min.)
Theater, Tanz, Comedy
GNOSBAND

Der Liedermacher Kay Gnos spielt mit seinen zwei Kindern ein lustiges Theater über einen fast blinden Mann, einem Faultier und weiteren kuriosen Figuren. Ab 5 Jahren.

gnosband.ch 
 
Beschränkte Platzzahl. Platztickets werden jeweils für die zwei darauffolgenden Vorstellungen abgegeben.

Klibühni, Das Theater
Kirchgasse 14

20.30, 21.30, 22.30 Uhr (je 30 Min.)
Theater, Tanz, Comedy
My Pussy Real Soft – Sonja Hartmann (Konzept/Spiel) & Pascal Lüthi (Musik)

Sind Frauen selber schuld, wenn sie sexuell belästigt werden? In einem blauen, grotesk verzerrten Frauenkörper gibt eine Närrin eine «Fat-Burning-Bikini»-Aerobicstunde.

Dabei stellt sie sich den gesellschaftlichen Abgründen des Sexismus’ und zeigt dem Publikum die Konsequenz sexistischer Rollenbilder auf. Mit einem ebenso clownesken wie scharfsinnigen Humor führt Sonja Hartmann an ein Thema heran, das nach wie vor unseren Alltag bestimmt und konsequent aufgearbeitet werden muss.

ausartung.com
 
Beschränkte Platzzahl. Platztickets werden jeweils für die zwei darauffolgenden Vorstellungen abgegeben.

Postremise
Engadinstrasse 43

13.00, 14.00 Uhr (je 30 Min.)
Musik, Gesang
Arosa – Das JOG vertont alte Ski-Filme aus den 20er-Jahren

Der am Monte Carlo Filmfestival gefeierte Komponist Tomasz Filipczak hat für das Junge Orchester Graubünden alte Skisport-Filme aus Arosa neu vertont. Wir tauchen ein in den Wintersport vor hundert Jahren und geniessen den s/w-Film mit der passenden Orchestermusik. 

jogr.ch

Postremise
Engadinstrasse 43

15.00, 18.00 Uhr ( je 30 Min.)
Musik, Gesang
Plattenspieler – Die Rettung des Analogen

Mit kuratierten Playlists stellen Freund/innen der analog aufgezeichneten Musik ihre Platten vor. Dazu gibt’s Kaffee und Kuchen oder Negronis und Drinks. Ein gemütliches Chillout in der Postremise Bar.

Postremise
Engadinstrasse 43

16.00, 17.00 Uhr (je 30 Min.)
Musik, Gesang
Grünes Blatt – Rumänische Volksmusik neu interpretiert

Die rumänische Volksmusik ist ein zentrales Element des Quintetts um die Sängerin Irina Ungureanu und den Kontrabassisten Dominique Girod. Die Band sucht jedoch bewusst nach einem neuen und improvisatorischen Umgang mit diesem archaischen Volksgut, nach einem Klang, der die Extreme auslotet. Mal zart, mal wild.

gruenesblatt.ch

Postremise
Engadinstrasse 43

19.00, 20.00 Uhr (je 30 Min.)
Literatur, Poetry Slam
Abendlektüre mit Achterberg

Der versierte Erzähler und Schauspieler Jaap Achterberg liest eine Kriminalgeschichte aus der Feder des britischen Autors Roald Dahl (Charlie and the Chocolate Factory). Entführung garantiert.

Postremise
Engadinstrasse 43

21.00, 22.00 Uhr (je 30 Min.)
Literatur, Poetry Slam
Sideways – Grünenfelder, Schmid & Sisera auf Abwegen

Jack: «Kleine Herrenwoche zum Junggesellenabschied. Miles bringt mir was über Weine bei, und ich bringe ihm was über das Leben bei.» Die beiden Bündner Schauspieler Kurt Grünenfelder und Nikolaus Schmid haben aus Rex Pickett’s Roman «Sideways» eine fulminante szenische Lesung erarbeitet. Und für den Langen Samstag haben sie Verstärkung dabei: den renommierten Bassisten Luca Sisera. Gemeinsam entführen sie das Publikum auf einen weinseligen Roadtrip.

Postremise
Engadinstrasse 43

23.00 bis 02.00 Uhr
Musik, Gesang
Langer Ausklang: DJ Fiedel (Berghain Berlin) – Electronic Club Music

Der Lange Ausklang wird ein Leckerbissen für alle Techno-Fans und Tanzwütigen. Unter dem augenzwinkernden Motto «das Berghain leistet Berghilfe» legt der international gefeierte DJ Fiedel exquisite Electronic Club Music auf. Wer jetzt nicht tanzt, ist selber Schuld! 

fiedel.berlin

Rätisches Museum
Hofstrasse 1

12.00 bis 17.00 Uhr
Vortrag, Film, Workshop
Gwunder-Atelier

Entdecke spannende und ungewöhnliche Objekte aus vergangenen Zeiten und löse ein kniffliges Rätsel dazu.

Rätisches Museum
Hofstrasse 1

12.00, 13.30. 14.30, 16.30,18.30, 19.30, 21.30, 23.00 Uhr (je 30 Min.)
Ausstellung, Führung
«messen, regeln, ordnen»

Eine Forschungsexpedition durch die Sonderausstellung mit Silvia Conzett. 

Max. 20 Personen.

Rätisches Museum
Hofstrasse 1

12.30, 15.30, 17.30, 20.00, 22.30 Uhr (je 30. Min.)
Ausstellung, Führung
Auf dem Weg in die Moderne

Ein Streifzug durchs 19. Jahrhundert mit Andrea Kauer. Max. 20 Personen.

Rätisches Museum
Hofstrasse 1

13.00, 14.00, 16.00, 18.00, 21.00, 23.30 Uhr (je 30 Min.)
Ausstellung, Führung
Von Batzen und Katzen: Die Bündner und ihr Geld

Numismatiker Yves Mühlemann gibt exklusive Einblicke in die Geldentwicklung des 19. Jahrhunderts. Max. 15 Personen.

Rätisches Museum
Hofstrasse 1

15.00, 17.00, 19.00 Uhr (je 30 Min.)
Musik, Gesang
Das lange und seltsame Leben des Johann Wilhelm Fortunat Coaz

Eine Suite von Köbi Gantenbein mit der Försterkapelle

Rätisches Museum
Hofstrasse 1

20.30, 22.00 Uhr (je 30 Min.)
Musik, Gesang
Wonnig den Tag zu beschliessen

Romantische Abendmusik mit Robert Viski (Violine) und Andrea Viski (Piano). Werke von Schubert, Schumann, Rheinberger und Debussy.

Regulakirche
Reichsgasse 15

12.00, 13.30, 15.00 Uhr (je 30 Min.)
Theater, Tanz, Comedy
Im Gespräch mit Zwingli – Puppenspiel von und mit Michael Schwyter

Puppe und Puppenspieler sind sich nicht immer einig, schenken sich nichts und geraten immer wieder in Diskussionen. Zwingli will, wie immer, alle überzeugen. Das Publikum wird von der «Puppe» Zwingli im Schnellverfahren reformiert. Für Gross und Klein ab 5 Jahren.

transporttheater.ch

Regulakirche
Reichsgasse 15

18.00 bis 20.00 Uhr
Ausstellung, Führung
Die beleuchteten Fenster der Regulakirche

Die neun Fenster der Regulakriche sind vom renommierten Schweizer Künstler Hans Studer angefertigt worden. Am Langen Samstag werden die Fenster von aussen beleuchtet. Durch das einfallende Licht entsteht im dunklen Kirchenraum ein einzigartiges Farbenspiel, das zum Innehalten einlädt.

chur-reformiert.ch

Regulakirche
Reichsgasse 15

20.30, 21.30, 22.30 Uhr (je 30 Min.)
Literatur, Poetry Slam
Licht, Musik, Lesung

Die vom renommierten Schweizer Künstler Hanns Studer angefertigten Farbfenster werden am Langen Samstag von aussen beleuchtet. Durch das einfallende Licht entsteht im dunklen Kirchenraum ein einzigartiges Farbenspieldas mit Musik von Cristina Vital (Querflöte) und Lesungen der Pfarrpersonen Ivana Bendik (20.30 Uhr, Jonafenster), Andreas Rade (21.30 Uhr, Danielfenster) und Erich Wyss (22.30 Uhr, Petrusfenster) stimmungsvoll ergänzt wird.

Rhätische Bahn
Arosa Gleisfeld am Bahnhof

15.30, 16.30, 17.30, 19.30, 20.30, 21.30 Uhr (je 30 Min.)
Ausstellung, Führung
Spannende Fakten und Geschichten zur Bündner Bahnkultur

Mit dem seit 100 Jahren im Einsatz stehenden «Krokodil», dem «Fliegenden Rhätier» von 1939 und der nostalgischen Piano Bar dürfen sich Bahnfans auf eine Kult-Lokomotive und eine der interessantesten Fahrzeuggruppen der RhB freuen. Dazu gibt es spannende Fakten und Geschichten von Gion Caprez, dem fundierten Kenner der Bündner Bahnkultur.

 
 
Veranstaltungsort: Arosa Gleisfeld (Gleis2, Sektor A)

Stadtbibliothek Chur
Grabenstrasse 28

17.00, 18.00 Uhr (je 30 Min.)
Musik, Gesang
Ensemble le phénix – Irish Tunes

Das Streichquartett von le phénix spielt traditionelle irische Melodien.  Sie begleiten Tänzerinnen der Rojahn Academy of Irish Dance Basel. Ein frischer und lebendiger Genuss für Augen und Ohren. Neben bekannten, schnellen Tänzen wie Morrisons Jig oder Tam Lin dürfen auch Last Rose und Whisky in the Jar nicht fehlen. Da bleibt kein Fuss am Boden.

lephenix.ch

Stadtbibliothek Chur
Grabenstrasse 28

19.30, 20.30, 21.30 Uhr (je 30 Min.)
Musik, Gesang
NOXX (Solo) – Unterhaltsame und originelle bündnerdeutsche Musik

Tamino Weggler ist in Domat/Ems aufgewachsen und gründete während des Studiums NOXX als Soloprojekt. Nach zwei Veröffentlichungen ist NOXX seit 2019 eine fünfköpfige Band, die im Januar 2022 ihr erstes Band-Album herausbringt. NOXX regt mit seinen humoristischen Liedern abwechselnd zum Lachen oder Nachdenken an. Die Lieder sind bündnerdeutsch gesungen und befassen sich mit unterschiedlichen Themen des Alltags.

noxx-musik.ch

Theater Chur
Theaterplatz

13.00, 14.30 Uhr (je 30 Min.)
Musik, Gesang
Der Feuervogel

Ein Prinz besiegt mithilfe des magischen Feuervogels einen bösen Zauberer. Diese mystische und abenteuerliche Geschichte erklingt in Igor Strawinskys rhythmisch pulsierender Musik. Die Feuervogel-Suite wird von der Kammerphilharmonie Graubünden unter der Leitung von Philippe Bach in einer Bearbeitung für Kammerorchester gespielt. Getanzt und szenisch umgesetzt wird das russische Märchen vom Tänzer Exequiel Barreras.

kammerphilharmonie.ch

Theater Chur
Theaterplatz

19.00, 21.00 Uhr (je 45 Min.)
Theater, Tanz, Comedy
Endlich wieder life

Das Ehepaar Claudia Carigiet und Jürg Kienberger ist allein zu Haus. Sie dekoriert die Wände mit ihren gemalten Werken. Er spielt nicht nur Klavier und singt für Sie, er präsentiert auch einen Kurzfilm, der die Reflexion des Künstlerpaares über ihren Umgang mit dem auferlegten Berufsverbot zeigt und ihr Zusammenhalten in dieser Krise. «Vernissage» ist während des Lockdowns im Januar 2021 entstanden.

Besondere Anmerkung: Erschrecken Sie den Pianisten nicht mit Applaus; er ist sich Publikum nicht mehr gewöhnt.

juergkienberger.ch

claudiacarigiet.ch

Torculum
Neubruchstrasse 31

12.30, 13.00, 14.00, 14.30, 15.00, 15.30, 16.00, 17.00, 18.00, 18.30, 19.00, 19.30, 20.00 Uhr (je 30 Min.)
Vortrag, Film, Workshop
Wein-Blinddegustation

Testen Sie Ihren Gaumen und Ihre Weinkenntnisse mit Weinen von Von Salis.

Torculum
Neubruchstrasse 31

13.30, 16.30, 17.30 Uhr (je 30 Min.)
Literatur, Poetry Slam
Lesung von Andri Perl

Der Churer Autor und Rapper Andri Perl liest eine Kurzgeschichte.

andri-perl.ch

Torculum
Neubruchstrasse 31

14.30, 15.30, 20.30, 21.30 Uhr (je 30 Min.)
Musik, Gesang
Grain Square Dixie Band

Die Churer Grain Square Dixie Band bringt das Torculum zum Klingen und Sie zum Schwärmen.

grainsquaredixie.ch

Werkstatt
Untere Gasse 9

12.30, 14.00, 15.30 Uhr (je 30 Min.)
Musik, Gesang
Matthias Gusset

Der Basler Musiker Matthias Gusset komponiert und interpretiert neo- bis post-klassische Klaviermusik, die mit feinen Melodien, weichen Harmonien und klaren Strukturen auch Anleihen bei Minimal und Filmmusik nimmt. Mit seinen letzten Singles erlangte er ein grosses Publikum auch über seine ersten Editorial Playlisten auf Spotify wie Classical New Releases, Peaceful Piano und Atmospheric Piano oder auf Apple Music mit Pure Calm.

Werkstatt
Untere Gasse 9

20.30, 22.00, 23.30 Uhr (je 30 Min.)
Musik, Gesang
Adriano Koch

Adriano Koch kombiniert Klassik mit elektronischen Instrumenten und setzt sich damit über die restriktiven Labels der klassischen Musik hinweg. Dazu mischt er Lichteffekte und kreiert so ein audiovisuelles Gesamtkunstwerk. Der erst 21 Jahre alte Pianist und Produzent verblüfft mit seinen Kompositionen unter anderem auch das Montreux Jazz Festival, wo er letzten Herbst im Rahmen der Artists Foundation eine Live-Session spielte.

adrianokoch.com

Xtras
Bahnhofplatz 3

9.00 bis 20.00 Uhr
Vortrag, Film, Workshop
50 Jahre ARGO: Ein Kunstwerk entsteht

Die ARGO Stiftung für Integration von Menschen mit Behinderung in Graubünden feierte letztes Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Am Langen Samstag kann nun auch endlich das Jubiläumsprojekt umgesetzt werden! Im Steinbock Chur soll bis am Abend ein dreidimensionales Kunstwerk entstehen, das die grossen und kleinen Besucher/innen des Langen Samstag wie auch Passant/innen gemeinsam mit den ARGO Mitarbeitenden live vor Ort collagieren. Das in Zusammenarbeit mit dem Kunst- und Designkollektiv Primocollective lancierte ARGO Jubiläumskunstwerk besteht aus drei sich ineinander verschränkenden Fächern, die sich langsam drehen. Das Motiv der sich reichenden Hände wird aus einer exakt definierten Betrachtungsposition sichtbar.

argo-gr.ch
 
Ort: Steinbock, Bahnhofstrasse 4 (im UG)
Zugang nur mit Covid-Zertifikat

Xtras
Bahnhofplatz 3

15.00, 16.30, 18.00 Uhr (je 30 Min.)
Vortrag, Film, Workshop
Nationale Impfwoche

Im Rahmen der Nationalen Impfwoche lädt das Impfteam Graubünden die Bevölkerung zu Vorträgen und Diskussionen ein.

15.00 Uhr «Pest, Cholera, Kinderlähmung: Die Geschichte der Infektionskrankheiten»
Referentinnen: Marina Jamnicki (Kantonsärztin) & Alexia Cusini (Infektiologin)
16.30 Uhr «Wie funktionieren Impfungen?»
Referentin: Marina Jamnicki (Kantonsärztin)
anschl. Diskussion mit Antonio Rampa (Kinderarzt) & Ruedi Ursprung (Hausarzt)
18.00 Uhr «Long Covid»
Referent: Björn Janssen (Chefarzt Kliniken Valens)
anschl. Diskussion mit Marina Jamnicki (Kantonsärztin)
Download Flyer

Ort: Hotel Chur (Grosser Saal), Welschdörfli 2
Zugang nur mit Covid-Zertifikat

Keine Programmpunkte gefunden. Alle Filter zurücksetzen?